Kochen, Backen und Meer....ein Blog über gutes Essen und Urlaub...quer durch alle Küchen und Backöfen der ganzen Welt

Samstag, 8. Februar 2014

Schnelle Bauernbrötchen

Meine Bauernbrötchen gibt es am Wochenende oft zum Frühstück, denn sie sind flott gemacht. Die restlichen Brötchen, die wir nicht gegessen haben friere ich ein und packe sie gerne in die Lunchbox unter der Woche. Ich esse selbst keine Salami- aber für Salamifans: dies sind die perfekten Bauernbrötchen zu Butter, Salami und sauren Gurken.
Schnelle Bauernbrötchen

























Schnelle rustikale Bauernbrötchen

115gr Mehl ( Type 405)
115gr Mehl (Type 1050)
180gr Weizenvollkornmehl
2 Eßl Rapskernöl
1 Eßl Balsamicoessig
1 Eßl Majo
1 1/2 Teel Salz
1 Eßl Wasser

Obere Zutaten kurz zusammenmischen.

1/2 Würfel Frischhefe mit 1 Teel Zuckerrübensirup und 300ml lauwarmem Wasser verrühren und zur Mehlmischung geben und gut durchkneten. Kein Mehl zugeben!

In beölter Schüssel Teig kurz wenden, dass er mit einer dünnen Ölschicht überzogen ist und 30 min im Müllbeutel gehen lassen (auf der Fensterbank über der Heizung.)
In 9 Teile teilen und erst jedes Teil etwas plattmachen, zum Liebesbrief falten und zu einer Kugel schleifen.
In Mehl wälzen. Mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech geben.
Alle Bällchen abgedeckt 25 min gehen lassen.
Bei 230° Ober - und Unterhitze ca 25 min mit Schwaden backen. Dazu stelle ich ein ofenfestes Tonschüsselchen mit kochendem Wasser bei Einschießen der Brötchen auf den Boden des Backofens.


Quelle: nach einer Idee von Slava, die die geniale Idee mit der Majo hatte...Thanks
www.slava.com.de
modifiziert und erfasst talilali 07.02.14

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen