Kochen, Backen und Meer....ein Blog über gutes Essen und Urlaub...quer durch alle Küchen und Backöfen der ganzen Welt

Sonntag, 13. Juli 2014

Rustikale Frühstücksbrötchen und ein Outing

Diese rustikalen Brötchen sind sehr schnell gemacht und benötigen auch keine lange Gehzeit- ideal zum Wochenendfrühstück.
Ich habe das Originalrezept von www.slava.com ein bisschen abgeändert. Ich verwende prinzipiell immer lieber Dinkelmehl als Weizenmehl, weil es  bekömmlicher ist.
Mit meinem selbstgemachten Johannisbeergelee haben uns die Semmeln heute früh sehr gut geschmeckt.
Und jetzt mein Outing...Nach längerem Überlegen habe ich mich entschlossen meinen Blog ab jetzt weitgehend vegan weiterzuführen.
Was eigentlich ein kleiner privater Versuch  und Neugierde war hat mich mittlerweile derart begeistert, dass ich -ohne mir irgendeine Art von Zwang aufbürden zu wollen- denn dazu esse ich zu gerne gutes Essen- mich aus gesundheitlichen Gründen momentan entschieden habe mich zuhause vegan zu ernähren .
Der Hype um die vegane Ernährung dieses Jahr kommt mir sehr gelegen, denn das Internet und die Buchhandlungen geben eine Fülle von tollen Rezepte zu tierproteinfreier Ernährung her, die mich begeistern.
Ich habe in Kürze so viele neue Lebensmittel und Küchengeräte kennengelernt wie nie zuvor und habe großen Spass damit zu arbeiten.
Quinoa, Cashews, Amaranth, Lupinenmehl und Kichererbsen, Braunhirse, Chiasamen und Erdmandeln, Gerstengras und Blütenpollen, Hanfsamen und Maca sind meine treuen täglichen Begleiter.
Ich hoffe also von meiner Begeisterung etwas hier weitergeben zu können und den einen oder anderen zum Nachkochen eines veganen Gerichtes animieren zu können.
Rustikale Frühstücksbrötchen









































Rustikale Frühstücksbrötchen

330gr Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl

180gr Dinkelvollkornmehl
20gr Roggenvollkornmehl
2 Eßl Rapskernöl
1 Eßl Bio-Apfelessig
1 Eßl Wasser
1,5 Tl Salz
1/2 Würfel frische Hefe
1 Teel Zuckerrübensirup
330ml lauwarmes Wasser

Mehl, Öl, den Eßl Wasser, Essig, Salz schon mal in eine Schüssel geben und etwas vermischen.
Das lauwarme Wasser mit der Hefe und dem Zuckerrübensirup mischen und kurz stehen lassen.
Dann alles vermischen und von Hand zu einem feuchten Teig kneten- evtl etwas Wasser zugeben.
Den Teig rundherum etwas einölen und in abgedeckter( mit Müllbeutel) Schüssel 30min gehen lassen.
Kurz durchkneten.
9-10 Teiglinge abstechen und diese zu Brötchen schleifen.
20 min gehen lassen ( abgedeckt)
Ofen auf 230° vorheizen und kurz vor dem Einschiessen die Semmeln beherzt einschneiden.
Mit Schwaden ca 20-30 min je nach gewünschter Kruste und Farbe backen.



Quelle: www.slava.com
modifiziert und erfasst talilali 13.7.14

1 Kommentar:

  1. Eine sehr gute Entscheidung, nun vegan zu kochen :-)

    Ich bin beim googeln nach "Lumpenblech" auf Deinen Blog gestossen und fand einige Deiner Gerichte sehr lecker - aber leider oft mit Milchprodukten.

    Da bin ich gespannt, was da demnächst kommt. Vegan ist so vielfältig und abwechslungsreich und man lernt interessante, neue Lebensmittel und Zubereitungweisen kennen.

    AntwortenLöschen